Michael Casey OCSO

Wer ist mein Nächster?

150 Jahre Benediktinerinnen vom Barmherzigen Samariter

1857 gründete der erste Bischof in Australien, der von Downside kommende John Bede Polding OSB, die „Benediktinerinnen vom Barmherzigen Samariter“. Heute gehören 305 Schwestern zur Kongregation der „Good Sams“, wie sie im Volksmund genannt werden. Vom Mutterhaus in der Nähe von Sydney hängen 77 Häuser in Australien sowie 8 Niederlassungen in Japan, im zentralpazifischen Inselstaat Kiribati sowie auf den Philippinen ab. Die Schwestern haben die 150 Jahr-Feiern unter das Wort gestellt „Wer ist mein Nächster?“ Die Predigt, die der australische Trappist und geistliche Autor Michael Casey beim Festgottesdienst am 2. Februar 2007 in der Kathedrale von Sydney gehalten hat, bietet einen anschaulichen Flug über ein uns kaum geläufiges Feld benediktinischer Geschichte – und über das monastische Leben in den vergangenen anderthalb Jahrhunderten überhaupt.

Aus Erbe und Auftrag 1/06, Seite 209-211

« zurück