Franz Gmainer-Pranzl

Atopie als christliche Lebensform

Eine kleine Phänomenologie der Gastfreundschaft

„Wir sind nur Gast auf Erden“: Der Salzburger systematische Theologe erlebt und erschließt Erfahrungen der Gastfreundschaft als Vorahnungen auf eine im Glauben verheißene Lebensfülle. Er bringt die aktuelle gesellschaftliche Situation ins Gespräch mit der Herausforderung des Evangeliums und zeigt, dass Ordenschristen eine besondere Beziehung zur Gastlichkeit haben.

Aus Erbe und Auftrag 3/17, Seite 367-377

« zurück