Aktuelle Meldungen

Weltkulturerbe

Die UNESCO hat am 21. Juni 2014 das karolingische Westwerk Kloster Corvey und das alte Klostergelände der 822 gegründeten Abtei Corvey im westfälischen Höxter in die Liste des schützenswerten Welterbes aufgenommen. Von den damit 39 deutschen Weltkulturerbestätten verfügen 9 über benediktinische oder zisterziensische Bezüge.

Abtpräses bestätigt

Am 20. Juni 2014 hat das Kongregationskapitel der Österreichischen Zisterzienserkongregation im Stift Lilienfeld Abt Wolfgang Wiedermann OCist (73) von Zwettl in seinem Amt als Abtpräses bestätigt.

Deutsche Bundeskanzlerin besucht brasilianische Abtei

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel hat bei ihrer Reise zur Fußballweltmeisterschaft in Brasilien am 16. Juni 2014 die Benediktinerabtei Sao Bento in Rio de Janeiro besucht. Auf dem Programm stand eine Führung durch den Abt und das Konzert eines Jugendorchesters in der Basilika des Klosters.

Senior der Abtei Dormitio gestorben

Am 13. Juni 2014 starb P. Hieronymus Brizic OSB (93), Senior der Abtei Dormitio in Jerusalem. Im Alter von 12 Jahren ins Heilige Land gekommen, legte er 1938 Profess ab und wurde 1946 zum Priester geweiht. Die meiste Zeit seines Lebens verbrachte er am Ort der Wunderbaren Brotvermehrung in Tabgha.

Feindseligkeiten gegen Benediktiner in Israel

Unbekannte verübten am 26. Mai 2014 einen Brandanschlag in der Abtei Dormitio auf dem Zionsberg in Jerusalem. Da er entdeckt wurde, konnte er rasch gelöscht werden. Die Mönche erwarten von den israelischen Behörden eine rasche Aufklärung des Vorfalls. Unmittelbar zuvor hatte Papst Franziskus im benachbarten Abendmahlssaal die Eucharistie gefeiert. Am 27. April waren etwa 70-80 jüdische Jugendliche in den Klosterbezirk von Tabgha eingedrungen und haben zwei Gottesdienstplätze am See Gennesaret verwüstet sowie einen Gast angegriffen.

Wahl in Marienfeld

Der Konvent der Abtei Marienfeld (Niederösterreich) hat am 21. Mai Sr. Maria-Hedwig Pauer OCist (65) zur zweiten Äbtissin gewählt. Das Kloster wurde 1982 durch die Abtei Mariastern-Gwiggen (Voralberg) gegründet; bei der Erhebung zur Abtei 2000 wurde die Gründungspriorin Benedikta Deninger OCist (75) erste Äbtissin.

Besuch in Montecassino

Am 18. Mai 2014 besuchte Prinz Harry von Wales die Abtei Montecassino. Er hatte zuvor an einer Gedenkfeier für die neuseeländischen Soldaten teilgenommen, die 1944 bei der Schlacht um Montecassino ihr Leben verloren.

Neuer Präses der Brasilianischen Kongregation

Die Brasilianische Kongregation hat am 17. Mai 2014 Filipe da Silva OSB (51), Abt von Rio de Janeiro, für sechs Jahre zum Abtpräses gewählt. Er folgt auf Abtpräses Emanuel d’Able do Amaral OSB (57), der seit 1994 Abt von Bahia ist. Der neue Präses trat 1988 in die Abtei Rio de Janeiro ein, wo er unter anderem als Subprior wirkte. 2006-12 war er Abt von Olinda.

Römische Ernennungen

Papst Franziskus hat am 29. März 2014 Gregor M. Hanke OSB (59), Bischof von Eichstätt, und Bruno Marin OSB (72), Präses der sublazensisch-kassinesischen Kongregation, zu Mitgliedern der Kongregation für die Institute des geweihten Lebens und die Gesellschaften des apostolischen Lebens ernannt. P. William Skudlarek OSB (75), Mönch von Collegeville/Fujimi und Leiter von DIM-MID, der monastischen Initiative für den interreligiösen Dialog, wurde zum Konsultor des Päpstlichen Rats für den Interreligiösen Dialogs.

Wahl in Frauenthal

Am 4. März 2014 wählte der Konvent von Frauenthal (Kanton Zug) Sr. M. Consolata Bucher OCist (71) zur 40. Äbtissin. Sie war seit 2008 Administratorin; 1981-2008 hatte Charitas Meier OCist das älteste an seinem Gründungsort bestehende Kloster der Schweiz geleitet.

Weitere Informationen unter:

www.benediktiner.at
www.benediktiner.de
www.benediktinerinnen.de
www.osb.org
www.ocist.org
www.ocso.org

 1 2