Paulus Gordan OSB +

Durch Tragen und Ertragen belehrt

Die naive Legende vom Riesen Christophorus ist hier in eine grandiose malerische Vision verwandelt. Am Horizont verdämmert rosenfarbig der Tag. Der angeschwollene Fluss führt in dunkelnde Tiefen waldiger Hügellandschaft. Da ist es, als ob ein Feuerball, heller als tausend Sonnen, sich vom Himmel her auf Haupt und Schultern eines mächtigen Mannes herabsenke. Hochgeschürzten Gewandes, den roten Mantel im Sturmwind wie ein Segel um sich geschlagen, will er in die Fluten steigen, um ein kleines Kind zum anderen Ufer überzusetzen.

Aus Erbe und Auftrag 3/21, Seite 321-322

« zurück